EU-Recht

In der Europäischen Union (EU) fallen Nanomaterialien in den Geltungsbereich verschiedener Verordnungen und Richtlinien. Einige davon enthalten bereits nanospezifische Vorschriften, bei anderen sind Änderungen in Diskussion.  

EU-Recht

Die nachfolgende Tabelle enthält die nanospezifischen Regelungen in den verschiedenen EU-Verordnungen. Der Vorschlag für eine Europäische Rahmendefinition des Begriffs Nanomaterial (11. Oktober 2011) wird zurzeit überprüft. Spezifische Anforderungen an Nanomaterialien in der „Novel Food Regulation“ und in den Anhängen der Verordnung zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe REACH sind in Diskussion (European Commission, 2012).

Nanospezifische Regulierungen in der EU

 

Zulassung

Registrierung

Kennzeichnung

Lebensmittel

Nanoskalige Zusatz- und Inhaltsstoffe für Lebens-mittel und Kunststoffe, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen, müssen als solche beurteilt und zugelassen werden. 1, 2, 3

 

Nanomaterialien müssen im Zutatenverzeichnis von Lebensmitteln mit (Nano) gekennzeichnet werden 7

Kosmetische Produkte 4

 

Nano-Kosmetika: Spezifikation der enthaltenden NM und Informationen zu deren Sicherheit

Nanomaterialien müssen im Zutatenverzeichnis mit (Nano) gekennzeichnet werden.

Biozidprodukte 5

Nanoskalige Wirkstoffe müssen als solche beurteilt und zugelassen werden

 

Gefahrenabhängige Einstufung und Kenn-zeichnung nach CLP 8

Nanomaterialien müssen im Zutatenverzeichnis mit (Nano) gekennzeichnet werden.

Chemikalien 6

 

Registrierung von NM als eigener Stoff oder als spez. Form des Bulk-Materials

Gefahrenabhängige Einstufung und Kennzeichnung nach CLP 8

1 Lebensmittel-Zusatzstoffverordnung (EG) Nr.1333/1008, 16. Dezember 2008

2 Verordnung über Materialien und Gegenstände aus Kunststoff, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen (EU) Nr. 10/2011, 14. Januar 2011

3 Verordnung (EG) Nr. 258/97 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. Januar 1997 über neuartige Lebensmittel und neuartige Lebensmittelzutaten

4 Verordnung über kosmetische Mittel (EG) Nr. 1223/2009, 30. November 2009

5 Biozid-Produkte-Richtlinie (EU) Nr. 528/2012, 22. Mai 2012

6 REACH hat noch keine spezifischen Anforderungen für Nanomaterialien. Allerdings gibt es Empfehlungen, wie Nanomaterialien unter REACH behandelt werden sollen: Nanomaterials in REACH, CA/59/2008 rev.1, Dezember 2008

7 Verordnung betreffend die Informationen der Verbraucher über Lebensmittel (EU Nr. 1169/2011, 25. Oktober 2011

8 Verordnung über die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen (EG) Nr. 1272/2008, 16. Dezember 2008)

Letzte Änderung 30.08.2017

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Chemikalien
CH - 3003 Bern

Tel.
+41 58 462 96 40

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/themen/mensch-gesundheit/chemikalien/nanotechnologie/rechtsetzung-und-vollzug/eu-recht.html