Wirksamkeitsprüfung Fortpflanzungsmedizingesetz

Das Bundesamt für Gesundheit untersucht die Wirksamkeit des Fortpflanzungsmedizingesetzes und darin insbesondere die Auswirkungen der Zulassung der Präimplantationsdiagnostik.

Wirkungsmodell

Das Wirkungsmodell bildet die Absichten des Gesetzgebers für das geltende Fortpflanzungsmedizingesetz (FMedG) ab. Es orientiert sich an den Schutzzwecken des Gesetzes und zeichnet seine Wirkungsketten nach. Das Wirkungsmodell dient als Grundlage für weitere Schritte der Wirksamkeitsprüfung und als Kommunikationsinstrument mit Partnerinnen und Partnern.

Monitoring Fortpflanzungsmedizingesetz

Das Monitoring bildet ein Element der Wirksamkeitsprüfung. Hierbei werden routinemässig vergleichbare Daten zum FMedG erhoben. Auf der Grundlage festgelegter Indikatoren beobachtet das Monitoring die Praxis der Fortpflanzungsmedizin.

Das Monitoring bildet zudem die Grundlage für die beiden weiteren Phasen der Wirksamkeitsprüfung: Die formative Evaluation (ab 2018) hat zum Ziel, die Umsetzung des Fortpflanzungsmedizingesetzes zu überprüfen. In der summativen Evaluation (ab 2023) legt das BAG zusätzlich Rechenschaft über die Auswirkungen des Gesetzes ab und macht gegebenenfalls Vorschläge für Gesetzesanpassungen.

Monitoring: Konzept und Bericht

Das BAG arbeitet für die Konzeptualisierung und Implementierung des Monitoring eng mit einer Partnerfirma zusammen, die das Monitoring ab 2018 auch durchführen wird. Im Jahr 2019 wird der erste Bericht zum Monitoring des FMedG erscheinen. Danach ist eine jährliche Publikation der wichtigsten Ergebnisse vorgesehen.

Begleitgruppe Monitoringkonzept

Die Erarbeitung des Monitoringkonzeptes wird durch eine Gruppe von Expertinnen und Experten begleitet. Sie sind delegiert von öffentlichen und privaten Institutionen, die in in unterschiedlicher Art und Weise vom FMedG betroffen sind, und vertreten deren Interessen mit beratender Funktion.

Ressortforschung Fortpflanzungsmedizingesetz

Ressortforschungsprojekte sind ein weiteres Element der Wirksamkeitsprüfung des BAG. Sie haben zum Ziel, eine solide Wissensbasis für gesundheitliche Massnahmen zu schaffen. In der Regel handelt es sich um interdisziplinäre Auftragsforschung. Im Bereich des FMedG sind ab 2018 Forschungsprojekte geplant, die das Monitoring und die Evaluationen ergänzen.

Letzte Änderung 12.04.2018

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Biomedizin
Sektion Transplantation und Fortpflanzungsmedizin
CH - 3003 Bern

Tel.
+41 58 463 51 54

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/themen/mensch-gesundheit/biomedizin-forschung/fortpflanzungsmedizin/wirksamkeitspruefung-fmedg.html