Leitfäden für Medienschaffende zur Berichterstattung über Suizid

Leitfäden für Medienschaffende zur Berichterstattung über Suizid stellen eine wichtige Sensibilisierungsmassnahme dar. Sie informieren Medienschaffende darüber, wie adäquat über das Thema Suizid berichtet wird, und zeigen positive und negative Auswirkungen der medialen Berichterstattung auf.

Zusammenfassung

Die gesellschaftliche und individuelle Einstellung zum Thema Suizid wird durch die Medienberichterstattung stark beeinflusst. Medienberichte über Suizid in vereinfachter, vermeintlich nachvollziehbarer oder gar heroischer Form können zu Nachahmungen führen. Insbesondere die Nennung von Orten und Suizidmethoden ist dabei verheerend. Die Medienberichterstattung kann sich allerdings auch positiv auswirken. So können die Medien etwa über mögliche Anzeichen von Suizidalität informieren, Aufklärungsarbeit zu Fehlannahmen leisten oder wichtige Anlaufstellen sichtbar machen. Die Sensibilisierung der Medienschaffenden hinsichtlich der Berichterstattung über Suizid ist deshalb ein wichtiger Pfeiler in der Suizidprävention. Verschiedene Organisationen aus der Schweiz engagieren sich in diesem Bereich und haben etwa Leitfäden für Medienschaffende herausgegeben, die über die zentralen Grundsätze der Berichterstattung über Suizid informieren. Nachfolgend werden exemplarisch zwei dieser Medienleitfäden im Detail beschrieben.

Steckbrief

Logo Prävention und Gesundheitsförderung Kanton Zürich
Logo Suizidprävention Kanton Zürich
Logo Stop Suicide

Name des Anbieters

Ziel der Massnahme

  • Sensibilisieren und informieren
  • Suizidpräventive Medienberichterstattung und digitale Kommunikation

Art der Massnahme

  • Leitfaden/Anleitung

Nutzende der Massnahme

  • Fachpersonen/Multiplikatoren ausserhalb des Gesundheitswesens

Alter der Zielgruppe(n)

  • Alle Altersgruppen

Interventionsbereich

  • Allgemeine Öffentlichkeit
  • Medien/Internet

Region

  • Genferseeregion
  • Espace Mittelland
  • Zürich

Sprachen

  • Deutsch & Französisch

Laufzeit

Fortlaufend

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Gesundheitsstrategien
Sektion Nationale Gesundheitspolitik
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 463 30 11
E-Mail

Letzte Änderung 10.09.2018

Zum Seitenanfang