Wissen

Wissen

Mai 2019 – In dieser Rubrik weisen wir auf relevante Studien oder anderes Wissenswertes hin.

Gesundheit der älteren Bevölkerung in der Schweiz

Mit der Studie wurde die Lebensqualität und Alltagsautonomie, die Prävalenz von nicht-übertragbaren Krankheiten (NCD) sowie der Einfluss von NCD auf den Gesundheitszustand der Schweizer Bevölkerung ab 55 Jahren untersucht. Basis für die Studie waren Daten des Survey of Health, Ageing and Retirement in Europe (SHARE).

Im Jahr 2016 waren 31 % der Schweizer Bevölkerung 55 Jahre alt oder älter. Rund die Hälfte dieser Personen lebt mit mindestens einer chronischen Krankheit, bei den Personen ab 75 Jahren sind es sogar zwei Drittel. NCD haben in aller Regel negative Auswirkungen auf die Lebensqualität und die Alltagsautonomie der Betroffenen. Dennoch führen chronische Erkrankungen dank wirksamer Therapien oft auch langfristig zu keiner oder einer nur geringen Verminderung der Lebensqualität und Alltagsautonomie. Die Lebensqualität nimmt mit steigendem Alter keineswegs stetig ab.

Faktenblatt Gesundheit der älteren Bevölkerung in der Schweiz

Studie Gesundheit der älteren Bevölkerung in der Schweiz

 

Gesundheitsindikatoren zur älteren Bevölkerung in der Schweiz

Wie steht es um die Gesundheit im Alter? Seit 1992 steigt die Lebenserwartung und die gesunden Lebensjahre nehmen zu. Demgegenüber lässt aufhorchen, dass immer mehr Personen verschiedene Depressionssymptome angeben.

Erfreulich ist: 75-jährige und ältere Personen in Privathaushalten bekunden deutlich seltener grosse Schwierigkeiten bei alltäglichen Aktivitäten als noch vor zehn Jahren. Positiv entwickelt hat sich in den letzten 15 Jahre die körperliche Aktivität. Das Körpergewicht inklusive Adipositas hat bei den über 65-Jährigen in der gleichen Zeit zugenommen.

Im Bericht finden sich folgende 18 Indikatoren, Quelle ist bei den meisten die Schweizerische Gesundheitsbefragung (SGB):

  • Lebenserwartung / Lebenserwartung in guter Gesundheit im Alter von 65 Jahren
  • Selbst wahrgenommener Gesundheitszustand
  • Depressionen
  • Lebensqualität
  • Todesursachen
  • Krebserkrankungen
  • Diabetes mellitus
  • Herz-Kreislauf-Krankheiten
  • Lungenkrankheiten
  • Osteoporose
  • Rückenschmerzen
  • Stürze
  • Schwierigkeiten bei alltäglichen Aktivitäten
  • Körpergewicht
  • Körperliche Aktivität
  • Rauchen
  • Alkoholkonsum
  • Einnahme von Schlaf- und Beruhigungsmitteln  

Faktenblatt «Gesundheitsindikatoren zur älteren Bevölkerung in der Schweiz»

Zum Bericht «Gesundheitsindikatoren zur älteren Bevölkerung in der Schweiz»


Daten zu älteren Menschen auf MonAM

Wie hat sich in den vergangenen Jahren die chronische Medikamenteneinnahme von älteren Menschen entwickelt? Wie ihr chronisch risikoreicher Alkoholkonsum? Diese und weitere Angaben für die Gruppe «ältere Menschen» finden Sie beim Schweizer Monitoring-System Sucht und nichtübertragbare Krankheiten.

Website MonAM Ältere Menschen


Letzte Änderung 21.05.2019

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Prävention nichtübertragbarer Krankheiten
Schwarzenburgstrasse 157
3003 Bern
Schweiz
Tel. +41 58 463 88 24
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/strategie-und-politik/nationale-gesundheitsstrategien/strategie-sucht/newsletter-sucht/einzelberichte-newsletter-sucht/forschung-sucht-newsletter-5-2019.html