Bundesamt für Gesundheit senkt Preise für Arzneimittel

Bern, 30.11.2017 - Das BAG hat rund die Hälfte der Medikamente der diesjährigen Preissenkungsrunde überprüft und die Preise von knapp 100 Arzneimitteln per 1. Januar 2018 um durchschnittlich 14% gesenkt. Die Überprüfung der restlichen Medikamente wird grösstenteils in gut zwei Wochen abgeschlossen sein. Das BAG wird dann eine erste Bilanz der ersten Runde der dreijährlichen Überprüfung ziehen können.

Medikamentpreise

Das Bundesamt für Gesundheit BAG überprüft jedes Jahr ein Drittel der Arzneimittel der sogenannten Spezialitätenliste. Auf der Spezialitätenliste sind all jene Arzneimittel aufgeführt, die von der obligatorischen Krankenpflegeversicherung (OKP) vergütet werden. Aufgrund einer im Frühling dieses Jahres in Kraft getretenen Verordnung muss die Arzneimittelüberprüfung neu auf einem Auslandpreisvergleich und einem therapeutischen Quervergleich basieren. Beide Elemente werden zur Preisfestsetzung je hälftig gewichtet. Auslöser für die Verordnungsanpassung war ein Bundesgerichtsurteil vom Dezember 2015.

Die diesjährige Überprüfung wird wie angekündigt Mitte Dezember 2017 grösstenteils abgeschlossen sein. In einem ersten Schritt konnten substanzielle Preissenkungen realisiert werden, welche ab 1. Januar 2018 gelten. Die Überprüfung der zweiten Tranche ist im Gang. Entsprechende Preissenkungen erfolgen per 1. Februar 2018.

Der Umfang der Kosteneinsparungen kann nach Abschluss der Überprüfung berechnet werden. Das BAG geht nach wie vor davon aus, dass die vom Bundesrat erwarteten Einsparungen in der Höhe von 180 Millionen Franken, also durchschnittlich 60 Millionen Franken pro Jahr, erreicht werden können.

Weiterführende Informationen

Mitteilungen zur Spezialitätenliste (SL)

Das BAG informiert interessierte Kreise, insbesondere die Zulassungsinhaberinnen von Arzneimitteln der Spezialitätenliste (SL) laufend über wichtige Entwicklungen betreffend die SL und veröffentlicht dabei insbesondere auch seine Mitteilungen an Zulassungsinhaberinnen oder Versicherer.

Letzte Änderung 12.04.2018

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Kommunikation und Kampagnen
CH - 3003 Bern

Tel.
+41 58 462 95 05

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/aktuell/news/news-30-11-2017.html