E-Zigaretten

Bern, 7.9.2017 - Die Zahl der Benutzerinnen und Benutzer von E-Zigaretten bleibt in der Schweiz stabil. 2016 machten die Personen, die täglich E-Zigaretten dampfen, gemäss den neusten Zahlen des Suchtmonitorings 0,4 Prozent der Bevölkerung aus.

Der Anteil der wöchentlichen Nutzerinnen und Nutzer betrug 0,7 Prozent, und die Lebenszeitprävalenz des Konsums erreichte 15,3 Prozent.

Heat-not-Burn-Produkte
Der Bericht liefert auch die ersten Zahlen zur Verwendung neuer Tabakwaren, der so genannten Heat-not-Burn-Produkte, in der Schweiz. Die Lebenszeitprävalenz des Konsums belief sich in dieser Kategorie auf 2 Prozent der Bevölkerung.

E-Zigaretten wie auch Heat-not-Burn-Produkte werden hauptsächlich von täglich Tabakrauchenden konsumiert (dualer Konsum von herkömmlichen Zigaretten und Produkten der neuen Generation).

Weiterführende Informationen

Forschungsberichte Tabak

Hier finden Sie eine Liste mit Forschungsberichten zum Thema «Tabak», die vom Bundesamt für Gesundheit finanziert worden sind.

Letzte Änderung 27.12.2017

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Gesundheit BAG
Abteilung Kommunikation und Kampagnen
3003 Bern

Tel.
+41 58 462 95 05

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.bag.admin.ch/content/bag/de/home/aktuell/news/news-07-09-2017.html