Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



«Die Entscheidung»: Die Kampagne des BAG zum Thema Organspende wird fortgesetzt

Mit TV-Spots, einem Kurzfilm und verschiedenen Aktionen in Kinos, Postfilialen und öffentlichen Verkehrsmitteln macht das Bundesamt für Gesundheit (BAG) die Bevölkerung erneut auf die Organspende aufmerksam.
Die Produkte der Kampagne 2013/14 wurden leicht angepasst, im Zentrum steht aber auch 2015 der Kurzfilm «Die Entscheidung». Die Kampagne erinnert daran, dass Organspende Leben rettet, und sie betont, wie wichtig es ist, auch die Angehörigen über seinen Entscheid für oder gegen Organspende zu informieren.


Umfragen zeigen, dass in der Schweiz die Mehrheit einer Organspende nach dem Tod grundsätzlich positiv gegenübersteht. Doch viele gehen dem Thema zu Lebzeiten aus dem Weg und schieben den Entscheid für oder gegen eine Organspende hinaus. Mit der Folge, dass bei ihrem Tod die Angehörigen entscheiden müssen, ob Organe gespendet werden sollen oder nicht. Kennen die Angehörigen den Willen nicht, sagen sie im Zweifelsfalle oft nein zu einer Spende.
Mit der Kampagne 2015 will das BAG den Menschen nochmals aufzeigen, wie wichtig es ist, sich nicht nur rechtzeitig für oder gegen eine Organspende zu entscheiden, sondern diesen Entscheid auch den Angehörigen mitzuteilen. So werden ihnen schwierige Entscheide in einer belastenden Situation abgenommen.

Kurzfilm und TV-Spot

Der Kurzfilm «Die Entscheidung» erzählt die Geschichte zweier Freunde mittleren Alters, die mit ihrem Auto von der Strasse abgekommen und auf der Kante einer Klippe zum Stillstand gekommen sind. In dieser prekären Situation, mit dem Tod vor Augen, unterhalten sich die beiden darüber, ob sie ihre Organe spenden wollen oder nicht.
Was sehr ernst tönt, ist im Film überspitzt dargestellt und wird humorvoll abgehandelt. Die beiden Pechvögel sind auch in ihrer misslichen Lage nicht um Pointen verlegen. Dank diesem unkonventionellen Ansatz öffnet der Film auf spielerische Art den Zugang zu Fragen, die einen ernsten Hintergrund haben und deren Beantwortung oft zu lange hinausgeschoben wird. Im Abspann wird nochmals dazu aufgefordert, die Angehörigen zu informieren und es wird darauf hingewiesen, dass Organspende Leben rettet.

Kampagnen-Website

Ausschnitte des Films werden als TV-Spots gezeigt. Sie machen einerseits auf den Kurzfilm auf www.die-entscheidung.ch aufmerksam, gleichzeitig kommunizieren sie aber bereits die Hauptbotschaft der ganzen Kampagne: «Organspende rettet Leben. Entscheiden Sie sich. Und informieren Sie Ihre Angehörigen.» Über den Kurzfilm gelangt man auf die Webseite www.transplantinfo.ch des Bundesamtes für Gesundheit BAG.

Spendekartenbroschüre

Die bisherige Informationsbroschüre wurde leicht überarbeitet und neu gestaltet. Sie soll helfen, den Entscheid zur Spende von Organen, Geweben und Zellen gut informiert zu treffen. Auf der herausnehmbaren Spendekarte kann festgehalten werden, ob man spenden will oder nicht.
Die Broschüre mit Spendekarte kann bei Swisstransplant (Gratistelefon 0800 570 234, info@swisstransplant.org) oder über www.transplantinfo.ch bezogen werden. Die Broschüre wird zusätzlich in Postfilialen, ausgewählten Kino-Foyers sowie in Bussen und Trams aufgelegt.

 «Sprechminute»

Ein Kinobesuch bietet kurz vor Filmbeginn eine gute Gelegenheit, um mit seiner Begleitung das Thema Organspende anzusprechen. Wenn da nur nicht diese Werbung wäre. Deshalb «schenkt» das BAG wir den Besuchern mit der «Sprechminute» ein Zeitfenster, um dies zu tun. Statt Werbung zeigt die Leinwand ein Cheminée-Feuer und es wird gefragt: «Haben Sie sich entschieden, ob Sie Ihre Organe einmal spenden wollen? Warum sprechen Sie nicht mit Ihrer Begleitung darüber. Zum Beispiel jetzt.» Besucher, die mehr über Organspende wissen möchten, finden die Broschüre mit Spendekarte im Kino-Foyer.

Organspende-T-Shirt

Mit dem auf 250 Stück limitierten Organspende-T-Shirt kann man seinen ganz persönlichen Entscheid auch mit der Öffentlichkeit teilen. Auf dem T-Shirt sind Illustrationen von Organen zu sehen. Das Besondere daran: Die Organe, die der Träger einmal spenden will, können angekreuzt werden. Das T-Shirt kann auf der Webseite www.transplantinfo.ch kreiert und kostenlos bestellt werden.

Teil der Gesamtschau «Gesundheit 2020»

Zu sehen ist der Kurzfilm ab 24. August auf der Website www.die-entscheidung.ch (Link in der rechten Spalte). Ausschnitte daraus werden zudem als TV-Spots ausgestrahlt. Die Sensibilisierungskampagne ist Teil der Gesamtschau «Gesundheit 2020» (Link in der rechten Spalte). Eines der Ziele dieser umfassenden Strategie ist es, die Voraussetzungen für Organspenden in den Spitälern zu verbessern und die Zahl der Organspender in unserem Land schrittweise zu erhöhen, um noch mehr schwer kranken Menschen das Leben retten zu können.



Anfrage zum Thema

Ende Inhaltsbereich

Volltextsuche


Kurzfilm

TV-Spots



Spendekarte

Spendekarte

Gesundheit 2020



http://www.bag.admin.ch/transplantation/07175/index.html?lang=de