Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Allgemeine Informationen

Wie funktioniert ein Laser?

Der Strahl eines Lasers ist stark gebündeltes Licht. Die Lichtstrahlen verlaufen fast parallel, dadurch erscheint der Laserstrahl auch in grösster Entfernung noch als dünner Strahl. Dadurch ist die Stärke des Strahls (Energie pro Fläche) in jedem Abstand etwa gleich gross.
Erzeugt wird ein Laserstrahl mit dem Prinzip der «Lichtverstärkung durch stimulierte Emission von Strahlung» - engl.: «Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation» - woher auch der Name Laser stammt. Dabei wird die Eigenschaft bestimmter Atome ausgenutzt, dass sich deren Elektronen für «längere» Zeit in höhere Energieniveaus verschieben und ansammeln lassen, um dann später alle gezielt (stimuliert) wieder in ein tieferes Energieniveau fallen zu lassen. Bei letzterem Übergang der Elektronen wird dann Laserlicht abgestrahlt.


Gesundheitsgefahren


Laserklassen

Je nach Gefährdungspotential der zugänglichen Strahlung, werden Lasergeräte in Klassen eingeteilt (gemäss der Norm EN 60825-1:2001):

Klasse 1
Die zugängliche Laserstrahlung ist bei bestimmungsgemässem Betrieb ungefährlich.

Klasse 1M
Die zugängliche Laserstrahlung ist für das Auge ungefährlich, solange der Strahlquerschnitt nicht durch optische Instrumente, z. B. Lupen, Linsen, Teleskope, verkleinert wird. Beim Einsatz solcher sammelnder Instrumente können vergleichbare Gefährdungen wie bei Klasse 3R oder 3B auftreten.

Klasse 2
Die zugängliche Laserstrahlung ist bei kurzzeitiger Einwirkungsdauer (bis 0,25 s) für das Auge ungefährlich.

Klasse 2M
Die zugängliche Laserstrahlung ist bei kurzzeitiger Einwirkungsdauer (bis 0,25 s) für das Auge ungefährlich, solange der Strahlquerschnitt nicht durch optische Instrumente, z. B. Lupen, Linsen, Teleskope, verkleinert wird. Beim Einsatz optisch sammelnder Instrumente können vergleichbare Gefährdungen wie bei Klasse 3R oder 3B auftreten.

Klasse 3R
Die zugängliche Laserstrahlung ist gefährlich für das Auge.

Klasse 3B
Die zugängliche Laserstrahlung ist gefährlich für das Auge, häufig auch für die Haut.

Klasse 4
Die zugängliche Laserstrahlung ist sowohl für das Auge wie für die Haut gefährlich.
Auch gestreute Strahlung kann gefährlich sein. Die Laserstrahlung kann Brand- und Explosion verursachen.

Fachkontakt: laser@bag.admin.ch

Ende Inhaltsbereich

Volltextsuche

Weitere Informationen



http://www.bag.admin.ch/themen/strahlung/03710/03711/index.html?lang=de