Bundesamt für Gesundheit BAG

Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Beginn Sprachwahl



Beginn Inhaltsbereich



Impfungen

Impfungen schützen
Impfungen sind das wirksamste Mittel, um Ihr Kind gegen folgende Krankheiten zu schützen: Diphtherie, Starrkrampf, Keuchhusten, Kinderlähmung, Hirnhautentzündung und Kehlkopfentzündung durch Haemophilus influenzae, Masern, Mumps, Röteln und Hepatitis B.

Impfungen sind vorbeugende Massnahmen, die verschiedene Infektionskrankheiten mit gefährlichen Auswirkungen verhindern können. Impfungen ahmen eine natürliche Infektion nach. Impfreaktionen sind in der Regel mild und fast frei von äusseren Zeichen und Komplikationen der entsprechenden Krankheit.

Manche Eltern sind über mögliche schwerwiegende Nebenwirkungen der Impfungen beunruhigt. Die Impfungen wurden jedoch bereits bei Millionen von Kindern mit grossem Erfolg angewendet.

Keine Impfung ist ganz ohne Risiko, aber die Gefahren sind viel geringer als nach einer natürlichen Erkrankung.

Das eigene Kind und andere Kinder schützen
Je mehr Kinder geimpft sind, desto seltener treten diese Krankheiten auf, d.h. Impfungen schützen nicht nur das eigene Kind, sondern auch Neugeborene, andere Kinder, Schwangere und andere Erwachsene.

Anfrage zum Thema

Ende Inhaltsbereich

Volltextsuche

Weitere Informationen

Typ: PDF

Stand: Februar 2014
13.02.2014 | 484 kb | PDF
Typ: PDF

Bull BAG 2009; Nr. 43: 804-808
19.10.2009 | 107 kb | PDF
DVD: Impfen – Chance für die Gesundheit.
Diese DVD enthält 4 Kurzfilme zu den Themen Impfen allgemein, Masern, Röteln und Starrkrampf. Alle 4 Filme sind in den drei Landessprachen auf der DVD zu finden.
Bestelladresse: epi@bag.admin.ch

Links



Bundesamt für Gesundheit (BAG)
Kontakt | Rechtliches | HONcode
http://www.bag.admin.ch/themen/medizin/00682/00685/index.html?lang=de