Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Zahlen und Fakten



Alkohol ist eine der ältesten psychoaktiven Substanzen der Menschheit, welche das Bewusstsein, die Wahrnehmung und die Motorik beeinflusst. Schon seit Jahrtausenden ist die enthemmende, entspannende und berauschende Wirkung des Alkohols bekannt. Bereits aus dem alten Ägypten kennt man Schilderungen über Alkoholkonsum und der Anbau von Wein gehörte zur traditionellen Landwirtschaft. Jedoch erst durch die Entwicklung von industriellen Brennapparaten im 19. Jahrhundert, wodurch hochprozentiger Alkohol günstig produziert werden konnte, kam es zu einer stärkeren Verbreitung des Alkohols.

Heute ist Alkohol in unserer Kultur verankert und leicht verfügbar. Alkoholische Getränke sind Teil der Essens- und Trinkkultur, können aber auch diverse gesundheitliche und soziale Probleme verursachen: In der Schweiz sind 250'000 bis 300'000 Personen alkoholabhängig (Kuendig 2010). Im Jahr 2012 wurden rund 1‘300 Jugendliche und junge Erwachsene wegen Alkoholvergiftungen oder Alkoholabhängigkeit stationär im Spital behandelt - dies sind im Durchschnitt 25 Fälle pro Woche (Wicki/Stucki 2014).

Jährlich sterben in der Schweiz etwa 1'600 Personen im Alter zwischen 15 und 74 Jahren an den Folgen des Alkoholkonsums. Allein die alkoholbedingte Leberzirrhose führt zu mehr als 430 Todesfällen pro Jahr. Etwa doppelt so häufig sind tödlich ausgehende alkoholbedingte Krebserkrankungen und Herz-Kreislauf-Störungen - letzteres insbesondere als Folge des punktuell risikoreichen Alkoholkonsums (Marmet et al. 2013).



Ende Inhaltsbereich



http://www.bag.admin.ch/themen/drogen/00039/04355/index.html?lang=de